Intro

“Ja, “AIDA” hab ich schon mal gehört” – das hat doch was mit Kommunikationspolitik zu tun – oder so”.

Ich hatte mich mit Max kürzlich über Prozesse und Methoden im Marketing unterhalten – Er war auf mich zugekommen und hatte gefragt, wie sich sein Projekt, an dem er die letzten Wochen gearbeitet hatte, in den ganz großen Zusammenhang einordnen ließe – und so kamen wir von Hölzchen (Marketing) auf Stöckchen (Kommunikation).

Max schreibt an seiner Masterthesis – er steht also kurz vor dem Abschluss seines Studiums – Schwerpunkt Marketing. Max ist nicht sein richtiger Name – der tut hier auch nichts zur Sache.

Max hat in seinem Studium Meffert und Wöhe gelesen (teilweise vom Prof auch vorgelesen bekommen) – und ich frage mich, Was bleibt nach 4 Jahren BWL und 2 Jahren Marketing Schwerpunkt? AIDA? Mehr nicht?

Liegt das jetzt an Max (ich glaube nicht, er ist sonst nicht auf den Kopf gefallen) liegt das am Studium – in dem das große Ganze nicht vermittelt wird, weil es in vielen Spezialfächer zerteilt wird? Fehlt der Praxisbezug? (aber in der Praxis gibt’s für Absolventen auch selten “das große Ganze” in einem Projekt).

Liegt’s vielleicht an den vielen Themen und Trends im Marketing (Digital Marketing, Online Marketing, Personalmarketing, In Game Advertising, SEO…und jeden Tag kommt etwas Neues dazu ) – so dass sich der Blick aufs Wesentliche verstellt?

Oder gibt es eine Beschreibung des “großen Ganzen” nicht? – woher soll Max sie dann kennen?

Vor 20 Jahren, als ich mein Studium beendet habe, ging es mir wie Max.

Ein paar Stichworte waren geblieben, ein paar Anekdoten des Marketing – eine diffuse Vorstellung von Kommunikation und wie sie funktioniert – ABER: Wie macht man das? – wie wird man ein guter Brand Manager?

Ganz bewusst frage ich hier nach der verantwortlichen Person im Unternehmen – denn es gibt schon so viele Blogs, die von Kreativ Agenturen geführt werden, (aber noch keinen, der sich mit der Rolle eines Brand Managers auseinandersetzt).

Genau darum soll es hier gehen: Wie wird man ein guter Brand Manager? Wie steuert man eine Marke im Unternehmen? Wie steuert man Agenturen, wie steuert man seinen Marketingleiter? Kann ein Vertriebsleiter tatsächlich ein guter Freund werden? Ist Controling noch etwas anderes als lästig? Hilft mir der Einkauf oder verlangt er einfach nur 3 verschiedene Angebote? Wie bekomme ich das jährliche Budget Meeting so organisiert, dass ich am Ende genug Geld für meine Marke habe? Wie geh ich mit den Einsparrunden um? – Wo kürze ich zuerst und wie überzeuge ich andere davon? Und vor allem: Wie baue ich mir eine Markenstrategie?

Antworten auf diese Fragen sollen sich in den nächsten Monaten hier finden lassen – und am Ende vielleicht sogar das große Ganze im Marketing.

Ihr wollt dazu beitragen? Eure Meinungen und Kommentare sind mir wichtig und helfen bestimmt dabei, das Grosse und Ganze Bild zu komplettieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>