Die Freunde des Brandmanagers (Teil 3) – Die Controller/in

LG_Köln

Brandmanager und Controller – geht das denn zusammen? Es muss! Es gibt – für manche vielleicht erst auf den zweiten Blick – so viele gute Gründe für diese Freundschaft, dass ich mich über die fast feindselige gegenseitige Ablehnung nur wundern kann.

Gut – es mag an den unterschiedlichen Charakteren liegen, die hier aufeinandertreffen – Aber sollten sich Gegensätze nicht anziehen? Um mal die ganz platten Stereotypen zu bemühen: Einerseits der verrückte Vogel aus dem Marketing, der mit Zahlen nichts anzufangen weiss. Und auf der anderen Seite der detailverliebte Zahlenmensch. Auf den ersten Blick gehen die beiden wohl abends nicht zusammen auf ein Bierchen und während der Arbeitszeit herrscht wahrscheinlich eine höflich distanzierte Kommunikation vor.

Aber stellen wir uns mal die Frage, was passieren würde, wenn die beiden mal auf ein Bierchen gingen. Sie würden wahrscheinlich schnell merken, welche Vorteile (neben dem deutlich angenehmeren Umgang) beide hätten. Hier nur eine Auswahl aus der Sicht des Brandmanagers:

10 gute Gründe dafür, Deinen Controller zum Freund zu haben:

Controller…

1. … haben die Budgets (auch die unübersichtlichsten) stets im Griff – ein Anruf genügt und Du hast die genaueste Analyse. Das schöne ist, dass passionierte Controller an den kompliziertesten Zahlenwerken Spass haben.

2. …  helfen gerne wenn Du ein komplexes Excel Sheet nicht verstehst (im Zweifel haben sie es selbst erstellt).

3. … wissen ganz genau, wer seine Ziele gerade erreicht und wer nicht (z.B. die Umsätze und Budgets anderer Marken – das kann in der Budget Präsentation schon mal hilfreich sein – wie? – dazu mehr ein anderes Mal.

4. … helfen Dir bei der Erstellung der Monatsberichte.

5. … helfen dir mit SAP (du hattest zwar schon mehrere Schulungen, aber so richtig kannst Du s immer noch nicht – brauchst Du auch nicht – außer dieses eine Mal jeden Monat)

6. … helfen Dir ein Tracking auf Basis von SAP aufzusetzen

7. …geben Dir Tipps, wie Du doch noch Budget von einem Jahr ins nächste retten kannst (trotz SOX und all den anderen Vorschriften – ganz legal!)

8. …helfen Dir gerne die Rohdaten für eine Portfolioanalyse zusammenzustellen.

9. …haben einen guten Draht zu anderen Vertriebsgesellschaften / Tochtergesellschaften (denn einer macht ja die Konsolidierung. Das ist ganz besonders Hilfreich, wenn Du in einer globalen Marketing Organisation arbeitest.

10. …prüfen deine Businesscases – was Dir die volle Glaubwürdigkeit gibt bei der Präsentation deiner Launchpläne.

Freundschaft ist immer ein Geben und ein Nehmen. Vielleicht fragt sich manch ein Controller schon, weshalb er denn nach den oben genannten 10 Punkten überhaupt einen guten Draht zu Dir als Brandmanager pflegen soll, ohne sich ausgenutzt zu fühlen.

Als guter Brandmanager wirst Du Dir die Freundschaft des Controllers dadurch verdienen, dass Du

1. … dein Budget nie überziehst, 2. … deine Monatsberichte immer rechtzeitig und sinnvoll kommentiert weitergibst. 3. …du deine Budgetplanung akribisch machst und bei Änderungen rechtzeitig Bescheid gibst. 4. …bei Dir Planung nicht würfeln heißt. 5. …auch Controller als volle Mitglieder des Markenteams verstehst und auch so behandelst.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>